Olympische Wasserdisziplinen

Bei den olypmischen Sommerspielen gibt es viele Disziplinen. Einige Sportarten werden hierbei im Wasser ausgeführt. Dieser Sport muss im Gegensatz zu vielen Sportarten nicht von Klein auf erlernt werden, wie zum Beispiel das Eiskunstlaufen. Viele Interessierte können den Sport ebenso erlernen, wie die Sportler, bei den olympischen Spielen, wenn auch nicht zu der gleichen Zeit.

Schwimmen als Wettkampfsport. Es gibt fast keinen Menschen mehr, der nicht Schwimmen kann. Bereits in der Schulzeit lernt man die verschiedensten Schwimmtechniken und schwimmt auf Zeit, um besser zu sein, als die anderen. Bei den olympischen Spielen werden die Wettkämpfe sowohl einzeln, als auch als Staffelwettkampf ausgetragen. Zu den Schwimmarten im Sport gehören auch die Sprungkämpfe. Gesprungen wird von 1m und 3m, sowie von den Plattformen 5m und 10m. Beim Turmspringen gibt es ebenfalls einige Hobbyspringer, die gerne mal vom Sprungbrett oder den Sprungplattformen springen, doch oft gilt hier nur der Spruch: Runter kommen sie alle, blos wie?! Im Wettkampf gehören gute Haltungsnoten jedoch zur Bewertung, um weit oben auf den ersten Plätzen zu gelangen.

Mehr als nur ein Hobby gilt es auch beim Segeln. Segeln gehört zum Sport und deshalb auch zu den olympischen Sommerspielen. Warum Segeln eine sportliche Betätigung ist, kann man fast nur feststellen, wenn man es selbst probiert hat oder zusieht, wie sich die Sportteilnehmer anstrengen müssen, um die Route auf schnellsten Wege absolviert. Segeltouren werden als Touristenangebot in vielen Urlaubsländern angeboten.

Ein weiterer Sport, der auf dem Wasser ausgetragen wird ist Kajak/Kanu fahren und Rudern. Beim Kajakwettkampf werden nicht nur auf flachen Gewässern Rennen ausgetragen, sondern es finden auch Wildwasserwettkämpfe statt. Hier gilt nicht nur Schnelligkeit, sondern auch Genauigkeit um das Ziel zu erreichen. Beim Rudern wird unterschieden zwischen Skullen und Riemen. Beim Skullen hat jeder zwei Skullen in jeweils einer Hand, während beim Riemen nur ein Ruder vorhanden ist, dass von beiden Händen geführt wird. Wettkampfboote bei den Spielen sind Einer, Doppelzweier (Skullboot), Zweier ohne Steuermann (ist für die Lenkung des Bootes zuständig), Doppelvierer, Vierer ohne Steuermann, Achter (bei Wettkämpfen nur Riemen zugelassen) mit Steuermann. In manchen Schulen wird Rudern als Sport angeboten. Oft kann man hier den "normalen" Schulsport ersetzen.


Weitere Sport Referate

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr