Bedeutung des Schul- und Hochschulsports in den USA

Sport wird an den Schulen nicht grundlos als Schulfach angeboten. Unter anderem soll der Sport zur Leibesertüchtigung beitragen und innerhalb eines gewissen Rahmens sicherstellen, dass sich die Schüler bewegen. Davon einmal abgesehen, ist die Bedeutung des Schulsports jedoch nicht ganz so groß - zumindest nicht in Deutschland.

Ganz anders sieht die Situation in den USA aus. Dem Schulsport sowie auch dem Hochschulsport wird eine deutlich höhere Bedeutung angemessen, die weit über den Bereich Schule hinaus reicht. Dies ist einzig und allein der Tatsache zu verdanken, dass die amerikanischen Profisportler - zumindest im Bereich Mannschaftssport - überwiegend von Hochschulen rekrutiert werden. Das gilt gleich für mehrere Sportarten, besonders jedoch für die beliebten Sportarten American Football, Baseball, Basketball und Eishockey. Letztlich werden so gut wie alle Spieler, die es im Profisport einmal weit bringen, an den Schulen und Hochschulen ausgebildet. Ganz im Gegensatz zu Deutschland, wo das Training in erster Linie von regionalen Sportvereinen übernommen wird.

Schulsport

Sportvereine gibt es in den USA zwar auch, jedoch ist die Bedeutung der freien Vereine relativ gering. Die große Beachtung kommt in erster Linie den Mannschaften der einzelnen Schulen zu. Die Schulen bilden das Rückgrat des amerikanischen Sports. Aus diesem Grund investieren Schulen und Hochschulen auch deutlich mehr Geld in ihre Sportanlagen und Lehre, als dies in anderen Ländern der Fall ist. Teilweise wird der Sportunterricht auch nicht von Lehrern sondern von fest engagierten Trainern durchgeführt.

Diejenigen, die bereits zur Schulzeit mit sportlichen Leistungen glänzen, können später maßgeblich davon profitieren. Dies liegt unter anderem auch daran, dass Stipendien an Sportler vergeben werden. Üblicherweise ist ein Hochschulstudium in den USA alles andere als günstig. Doch wer erstklassige sportliche Leistungen erbringt, kann auf ein Stipendium hoffen - die Kosten für die Hochschulausbildung werden übernommen.

Hochschulsport

Sobald der Wechsel von der Schule zu einer Hochschule bzw. zu einem College erfolgt, steigt der Leistungsdruck ungemein. In den Auswahlmannschaften der Hochschulen sind ausschließlich die besten Spieler zu finden, die sich im Übrigen nur noch bedingt dem Studium widmen. Genau genommen ist solch ein Studium eher als Job zu bezeichnen: Es gilt sportliche Höchstleistungen zu erbringen, um in Auswahlmannschaften oder in sogenannte Farming-Teams aufgenommen zu werden. In den Farming-Teams „züchten“ die großen Sportvereine ihre Nachwuchsspieler heran.

Der Weg in den Profisport erfolgt durch eine gezielte Auswahl. In den USA gibt es Talentsucher, die fast ausschließlich Mannschaftswettkämpfe der Hochschulteams besuchen und dort Ausschau nach den besten Spielern halten. Wer das Interesse eines solchen Scouts auf sich ziehen kann, bringt es möglicherweise sehr weit. Teilweise geht es dann in Farming-Teams der großen Sportmannschaften oder sogar direkt in ein Profiteam. Allerdings ist anzumerken, dass es am Ende dann doch nur ganz wenige bis nach oben schaffen und direkt nach Beendigung des Studiums hoch bezahlte Spitzensportler werden.


Weitere Sport Referate

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr