Referate

Unter einem Referat versteht man gewöhnlich einen mündlichen Vortrag zu einem eingegrenzten Thema. Die Dauer kann von wenigen Minuten bis über eine Stunde variieren. In der Schule werden Referate sowohl als Einzel- als auch als Gruppenaufgabe verteilt. Referate dienen sowohl dazu, sein eigenes Wissen zu präsentieren als auch den Hörern neue Erkenntnisse in überschaubarem Rahmen zu vermitteln. Referate werden meist nicht abgelesen sondern frei vorgetragen, als Unterstützung können aber Notizen wie auch Folien und Projektionen genutzt werden.

Informationen über Referate

Bei der Vorbereitung eines Referats muss das Thema möglichst klar eingegrenzt werden - ein zu grober Rahmen kann in der meist knapp bemessenen Zeitvorgabe nur oberflächlich behandelt werden. Die Arbeit beginnt mit der richtigen Auswahl an Quellen. Egal wie ergiebig eine Sekundärquelle auch ist, es sollten immer noch weitere hinzugezogen werden, um einseitige Darstellungen zu vermeiden. Bei der Suche nach guter Literatur bietet sich das Schneeball-Prinzip an, indem man sich an der Bibliographie eines sehr aktuellen Werks zum Thema orientiert. Im Internet sind Kataloge von Universitätsbibliotheken eine gute Hilfe, in denen man mit Schlagworten nach geeigneten Büchern suchen kann.

Der Vortrag beginnt idealerweise mit einer kurzen Einleitung, in der die Gliederung vorgestellt wird. Die Zuhörer erhalten dadurch einen Überblick, was sie erwartet. Je nach Thema bietet sich eine kontroverse Analyse der Themenstellung an, in der verschiedene, auch widersprüchliche Theorien vorgestellt werden können. Der Referent kann seine eigene Meinung dazu sagen, aber auch zum Abschluss eine These vom Publikum diskutieren lassen. Referate können ein Thema meist nicht erschöpfend behandeln, sollen aber mit den grundlegenden Theorien der Fragestellung vertraut machen.

Referate werden im Vorfeld am besten mehrmals mit einem Zuhörer geprobt. Die Sätze müssen kurz und übersichtlich sein, langsames Sprechen und angemessene Pausen sind wichtig, damit das Publikum folgen und Stichworte notieren kann. Füllwörter sind zu vermeiden und immer wieder sollte Blickkontakt gesucht werden - wer sich von der Menschenmenge zu sehr irritiert fühlt, der kann sich eine bestimmte Person in der Mitte heraussuchen und sich auf sie konzentrieren. Jeder Zuhörer sollte ein Thesenpapier bekommen, in dem das Referat kurz zusammengefasst wird. Es darf nicht vergessen werden, die verwendeten Quellen dort aufzuführen und sich bei den zentralen Thesen des Referats ebenfalls zu vermerken, auf welche Forschungsgrundlage man sich bezieht, falls Nachfragen dazu kommen.

Um die Aufmerksamkeit des Publikums zu erhalten, sind visuelle Hilfsmittel wie Tabellen und Schaubilder per Power-Point-Präsentation oder Overheadprojektor wichtig. Am Ende des Vortrags sollten noch mindestens ein paar Minuten Zeit für Fragen bleiben, idealerweise sogar für eine kleine Diskussionsrunde.

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr