Die Psychologie weist ein großes Profiling auf

Psychologie und die "Seele" des Menschen gehören zusammen

Depressionen treten heute bei ungefähr 4 Millionen Menschen auf, darunter ist die Dunkelziffer noch nicht gerechnet. Das sind die, die als eine Depression nicht erkannt werden und solche, die vom Patienten einfach weggeredet werden, d.h. er will sie nicht wahrnehmen. Die Psychologie ist ein weit gestreutes Gebiet mit unzähligen Facetten die eine Depression ausmachen. Die Altersstufe reicht vom jugendlichen Alter bis hin zum älteren Menschen. Es kann davon ausgegangen werden, dass wenigstens einmal jemand in seinem Leben an einer Depression erkrankt war. Da liegen Männern an vorderster Stelle, da diese sich schämen und die Krankheit als eine Schwäche auslegen und sich deshalb nicht in Behandlung begeben. Auch kann davon ausgegangen werden, dass sich die Ausweitung der Krankheit Depression beschleunigt. In der Zeit, in der wir leben, in der Stress, Arbeitsdruck, soziale Ansprüche, die viel zu weit in den Vordergrund gerückt werden, überhand nehmen ist das kein Wunder. Die Psychologie ist mehr gefragt denn je. Meist ­fehlt auch das Ventil um all diese Anspannungen und Aggressionen herauszulassen. Es fehlt die abendliche Sportaktivität, dazu ist die Zeit zu knapp, die Mutter kann nicht weg, wegen der Kinder, die ins Bett zu bringen sind. Das geht so weit, bis alles zusammenklappt, Burn-out nennt man es heute. Früher sagte man, der Mensch ist fertig, seine Belastung ist zu groß.

Stellt dann der Hausarzt, zudem der Patient eigentlich als erstes gehen sollte, sofort die richtige Diagnose und weist den Patienten in die Psychologie, ist der erste Schritt gemacht. Das Stimmungsbild des Patienten zeigt sich oft gleich, das geht von der Schlaflosigkeit über Angstattacken und Paniken, Schuldgefühle und die langen Grübeleien, die von den Patienten ganz besonders schlimm empfunden werden. Bei jugendlichen Depressiven zeigt sich oft auch eine Essstörung inform von Bulimie. Die Arten der Depressionen sind vielfältig, Psychosen, neurotische Depressionen, manische Depressionen, bei denen der Patient einen Wechsel zwischen Manie und einer bipolaren Störung empfindet. Die Depression, die in den Wintermonaten auftritt, und den Patienten regelrecht in den Sessel drückt und keine Aktivitäten mehr ausführen lässt. Schuld daran ist das fehlende Sonnenlicht. Hier verspricht oft Linderung der Besuch der Sauna, durch die UV-Strahlen können die Botenstoffe angeregt werden und die Psyche des Patienten hebt sich.

Es ist die Arbeit des Psychologen oder Therapeutin der Psychologie, in Gesprächen und Sitzungen die Grundmauern, die der Patient um sich aufgebaut hat, einzureißen und mit ihm auf eine Ebene zu kommen. D.h. es muss gegenseitiges Vertrauen bestehen und der Wunsch mitzuarbeiten um aus dem tiefen Loch, in denen so viele Patienten sich befinden, wieder hochzukommen. Natürlich gibt es unterstützenden Therapie in der Psychologie. die Medikation die inform von Antidepressiva eingenommen wird und dem Patienten schon hilft, sich ein wenig besser zu fühlen, der Serotonin Spiegel wird erhöht, was sich in einem verstärktem Antrieb zeigt. Durch diese Medikation können viele Depressiven ihrer Arbeit so weit wieder nachgehen. Aber bei Anderen reicht das nicht aus, hier muss eine Gesprächstherapie oder auch ein klinischer Aufenthalt in Erwägung gezogen werden. Hier hat der Patient Zeit, sich auch ganz auf sich allein zu konzentrieren und das verspricht auch weiteren Erfolg.

Das Gebiet der Psychologie ist in seinem Profiling so groß, dass keineswegs bei der ersten Sitzung die richtige Therapie schon angeboten werden kann. Hier braucht es mehrere Besuche um in der Psychologie Erfolge aufzuweisen.


Weitere Psychologie Referate

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr