Induktion

Wenn umgangssprachlich von Induktion gesprochen wird, so ist damit im Regelfall die elektromagnetische Induktion gemeint. Sie bezeichnet das Entstehen von Elektrizität aufgrund eines magnetischen Flusses. Es ist nämlich möglich, Strom bzw. elektrische Energie mit Hilfe von Magneten zu erzeugen.

Über Motoren und Generatoren

Die Erzeugung von elektrischer Energie mithilfe von Magneten lässt sich im Versuch einfach veranschaulichen. Für den Versuch benötigt man einen Elektromotor und ein Messgerät (Voltmeter).
Durchfließt Strom einen Elektromotor, so wird der Motor angetrieben. Dreht man den Spieß um, indem man den Elektromotor antreibt, so erzeugt dieser Strom. Der lässt sich ganz einfach messen, indem man ein Spannungsmessgerät an den Kontakten eines Elektromotors anschließt und man anschließend den Motor dreht. Je schneller der Motor angetrieben wird, desto mehr nimmt die Spannung zu. Wird ein Motor auf diese Weise eingesetzt, bezeichnet man ihn nicht mehr als Motor, sondern als Generator.

Induktion im Alltag

Induktionsenergie ist in den unterschiedlichsten Bereichen beheimatet, unter anderem auch im privaten Haushalt. Ein Anwendungs-Klassiker ist der Induktionsherd: Mit ihm zu Kochen ist eine kleine Besonderheit: Im Gegensatz zum konventionellen Herd gibt es keine Herdplatten, die heiß werden. Die Funktionsweise besteht darin, dass die Induktionsenergie direkt auf Töpfe und Pfannen übertragen wird und sich diese unmittelbar aufheizen. Dies bringt gleich mehrere Vorteile mit sich. So geht beispielsweise keine Wärmeenergie über die Herdplatte verloren. Töpfe und Pfannen erhitzen sich schneller und außerdem wird das Gefahrenpotential durch Verbrennungen deutlich minimiert.

Die Induktionstechnologie wird auch zum kabellosen Laden von Akkus verwendet. Zunehmend mehr Elektrogeräte wie beispielsweise Rasierapparate oder auch Mobiltelefone können per Induktion geladen werden. Wesentliche Vorzüge bringt diese Form der Akku-Ladung allerdings nicht mit sich.

Was uns in der Zukunft erwartet

Die technischen Möglichkeiten der Induktion sind noch lange nicht ausgeschöpft. Gerade der Bereich der kabellosen Akku-Ladung fasziniert viele Unternehmen. Gleich zwei Ziele werden von den Entwicklungsabteilungen verfolgt. Zum einen wird versucht, die Möglichkeiten der Energieübertragung hinsichtlich der Leistung zu erhöhen. Das Ziel einiger Entwickler ist es, Geräte zu entwickeln (beispielsweise kleinere Tablet Computer), die per Induktion fortlaufend mit Energie versorgt werden können. Das zweite Ziel besteht darin, die Distanz zwischen Verbraucher und Induktionsgerät/Ladegerät zu vergrößern. Es soll möglich werden, Akkus aus größerer Distanz zu laden oder die Geräte direkt mit Strom zu versorgen. Wie der Chiphersteller Intel im Jahr 2009 mitteilte, ist es im Laborversuch bereits möglich, Energie auf kabellosem Weg über eine Distanz von bis zu einem Meter zu übertragen.


Weitere Physik Referate

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr