Pädagogik im Berufsbildungsbereich mit behinderten Menschen

Eine Institution der Pädagogik in der Arbeit mit behinderten Menschen ist der Berufsbildungsbereich der in jeder Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Der Berufsbildungsbreich hat die Aufgabe, die Verbesserung der Teilhabe am Arbeitsleben zu erreichen. Das Ziel der Arbeit und der Pädagogik im Berufsbildungsbereich ist die berufliche Qualifizierung und die Persönlichkeitsentwicklung. Die Teilnehmer sollen beruflich und sozial, ihren Anforderungen entsprechend auf die künftige Arbeitswelt innerhalb oder außerhalb der Werkstatt vorbereitet werden.

Das Reha Team Pädagogik eines Berufsbildungsbereiches übernimmt die pädagogische Betreuung und setzt sich aus verschiedenen Fachkräften zusammen. Dazu zählen Fachkräfte der Berufsförderung, Sozialpädagogen, Fachkräfte des Medizinischen Dienstes sowie Bewegungs- und Individualtrainer. Das Reha-Team besteht aus fachspezifischen Kompetenzpartnern und ist der Ansprechpartner für alle Beteiligten. Dazu gehören beispielsweise Kostenträger, Eltern und Angehörige, aber auch Mitarbeiter der Werkstätten. Den Schwerpunkt dieses Teams bildet der Sozialpädagogische Dienst sprich die Pädagogik. Er übernimmt neben der Betreuung auch die Beratung in pädagogischen und psychologischen Angelegenheiten. Zudem koordiniert er das Aufnahmeverfahren und ist die Kontaktstelle der Werkstätten zu den Leistungsträgern. Die Teammitglieder sind entsprechend ihrer Funktion in das Team mit eingebunden. Die Wahrnehmung der beruflichen Rehabilitation zählt zu dem Verantwortungsbereich jedes Einzelnen. Dabei wird daruaf geachtet das nur so viel unterstützt wie nötig.

Konkrete Aufgaben des Berufsbildungsbereiches ist es, den Teilnehmer dahin zu führen, dass er ein Mindestmaß an wirtschaftlich verwertbarer Arbeit erbringen kann. Hierbei orientiert sich die Arbeit des Berufsbildungsbereiches an der individuellen Behinderung und der Leistungsfähigkeit des Einzelnen. Die Eignung jedes Teilnehmers und seine beruflichen Vorerfahrungen sollten wenn möglich in die Planung mit einfließen. Das Angebot des Berufsbildungsbereiches umfasst beispielsweise. Die Vermittlung von arbeitsbezogenen und berufsspezifischen Kenntnissen und Fähigkeiten.

Die Weiterentwicklung und Unterstützung der Persönlichkeit, unter der Berücksichtigung der Ressourcen und Entwicklungspotenziale. Geeignete Maßnahmen zur Förderung des Übergangsauf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Der Berufsbildungsbereich gliedert sich in eine Grund- und Aufbauqualifikation. Vor allem das Erlernen von Fähigkeiten und Fertigkeiten, sowie sozialen und persönlichen Kompetenzen stehen dabei im Vordergrund. Die Lernziele sollten folgende Bereiche verbessern und ausbilden. Dazu zählen die Schlüsselqualifikationen um die allgemeine Arbeitsfähigkeit zu entwickeln muss sich der Berufsbildungsbereich daran orientieren selbstgesteuerte Lernprozesse zu initiieren. Dabei werden Schlüsselqualifikationen uns soziale Kompetenzen entwickelt die ein kooperatives Handeln und Lernen fördern sollen. Bei der Arbeitsprozessqualifikation müssen Lernziele im Vordergrund stehen, welche das Erkennen von Arbeitsbedingungen und Umgebungseinflüssen beinhaltet. Das angemesse Reagieren darauf soll in diesem Bereich mit Hilfe der Pädagogik geschult werden. Durch die Berufliche Kernqualifikation und die darin enthaltenen Bildungsmaßnahmen werden die beruflichen Fähigkeiten und Fertigekeiten hierbei geschult und erhalten. Die Förderung der Lernfähigkeit ist hierbei die Essenz der beruflichen Kernqualifikation.


Weitere Paedagogik Referate

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr