Musik Referate
Musik Hausaufgaben

Der Musikunterricht (auch Musikpädagogik) befasst sich mit Musik und Mensch in Aneignungs- und Vermittlungsprozessen. Der Musikunterricht in der Schule gehört leider oft zu den Schulfächern, die am meisten vernachlässigt werden da in Deutschland ein großer Mangel an qualifiziertem Fachpersonal vorherrscht.

Musik Hausaufgaben:

Hier finden Sie Musik Hausaufgaben von A-Z:

Musik Referate:

Hier finden Sie Musik Referate von A-Z:

Musik Facharbeiten:

Hier finden Sie Musik Facharbeiten von A-Z:

Musik Klausuren:

Hier finden Sie Musik Klausuren von A-Z:

Musik Biografien:

Hier finden Sie Musik Biografien von A-Z:

Informationen über Musik

Der Musikunterricht in der Schule gehört leider oft zu den Schulfächern, die am meisten vernachlässigt werden. In Deutschland herrscht ein großer Mangel an qualifizierten Musiklehrern vor, sodass an einigen Schulen gar kein Musikunterricht stattfinden kann. Studien haben ergeben, dass Musik sehr wichtig und positiv für die Förderung von Kindern ist. Sowohl die Soft Skills, das heißt Fähigkeiten im Umgang mit anderen, als auch die Intelligenz werden durch frühzeitiges Musizieren verbessert. In Schulen, an denen der Musikunterricht besonders ausgeprägt ist, sind Gewalt und Mobbing weit weniger verbreitet als an Schulen, in denen Musik eine untergeordnete Rolle spielt.

Der Musikunterricht kann sehr vielseitig gestaltet werden: In der Grundschule wird vor allem im Stile einer musikalischen Früherziehung mit einfachen Instrumenten wie Trommeln, Xylophonen und Schellenreifen musiziert. Die Kinder sollen ein grundlegendes Gefühl für die Musik bekommen. Dabei spielt in den frühen Jahren vor allem die Rhythmik eine große Rolle: Der Lehrer kann beispielsweise die Klasse in zwei Gruppen einteilen. Gruppe 1 singt ein Lied, Gruppe 2 klatscht auf jede Zählzeit rhythmisch mit. So entsteht eine simple Musikgruppe aus Gesang und Begleitung. Musikklausuren werden nicht an allen Grundschulen geschrieben. Den Lehrern kommt es vor allem darauf an, dass die Schüler begeistert sind, gut mitmachen und ein musikalisches Gespür entwickeln, welches sie in ihrer Schullaufbahn noch benötigen werden.

In den weiterführenden Schulen wird oft mit dem Notenlesen begonnen. Die Schüler lernen die grundlegenden Notennamen- und Symbole und lernen die ersten Tonleitern kennen. Dabei wird auf das in der Grundschule erlangte musikalische Gefühl gesetzt: Die Schüler lernen, dass eine Tonleiter aus bestimmten Tonabständen besteht. Wenn diese Abstände nicht eingehalten werden, klingt das Musikstück dissonant, das heißt schief. Jeder Mensch hat von Geburt an ein Gespür für richtige Tonabstände. Musikkritiker sprechen davon, dass ein Sänger die "Töne nicht trifft". Das heißt, dass Töne gesungen werden, die nicht in der Tonart des Liedes und der Tonleiter stehen. Der Gesang klingt "schief" und "schlecht". Auch Laien können das heraushören, deshalb sind sich meist alle einig, wenn jemand besonders gut oder schlecht singt.

Musik hat nicht nur etwas mit Tönen zu tun. Die Schüler müssen zum ersten Mal im Fach Musik Klausuren und Hausarbeiten schreiben. Dabei sind auch Referate möglich, abhängig vom Thema. Werden gerade verschiedene Musikinstrumente einer klassischen Epoche besprochen, können Referate an Schülergruppen vergeben werden. Diese Schüler können dann die Funktionsweise, den Klang, die Verbreitung des Instruments in einer Präsentation gebündelt ihren Klassenkameraden vorstellen. Dadurch lernen die Schüler, offen und frei vor einer größeren Gruppe zu sprechen. Aufregung und Lampenfieber gehört selbstverständlich am Anfang auch dazu. Hausarbeiten können ganz unterschiedlich aussehen. Es kann etwa die Musik eines bestimmten Künstlers oder eine Oper im Unterricht durchgenommen werden. Die Schüler lernen die Musik kennen und können zu Hause ihre Eindrücke zu den verschiedenen Teilen der Oper aufschreiben. Im Zuge dieser Hausarbeit kann beispielsweise ein "Leporello", ein kleines Büchlein mit Abbildungen und Texten, angefertigt werden. Hier zeigt sich nicht nur, welche Schüler besonders fleißig sind und lange Texte schreiben können. Auch die Ordnung spielt eine Rolle. Und selbstverständlich muss der Schüler im Unterricht aufpassen, um zu Hause seine Notizen in Reinform zu bringen.

Wie Sie sehen, bringt der Musikunterricht viele Möglichkeiten mit, den Kindern die Musik auf eine ansprechende Art und Weise näherzubringen.
Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr