Pythagoras - Der Mensch hinter der Mathematik

In der Mathematik gibt es viele wichtige Menschen die eine der bekannten Rechenarten erfunden beziehungsweise entdeckt haben. Einer dieser Menschen war Pythagoras von Samos. Viele verbinden in der Mathematik mit Pythagoras ein leidiges und nerviges Thema. Wenige mögen diese Rechenweise im Geometrieunterricht. Dabei ist diese Rechenweise noch heute eine wichtige Basis zum Beispiel für Landvermessungen und Kartografie. Doch kaum einer weiß, wer Pythagoras wirklich ist. Man verbindet es einfach mit dem negativen in der Mathematik.

Pythagoras lebte in etwa zwischen 570 vor Christus und 510 vor Christus. Heute gibt es viele Meinungen zu seinem Leben. Ob er nun wirklich der hochgelobte Wissenschaftler und Philosoph war oder aber auch nicht. Er war der erste der den Satz des Pythagoras beweisen konnte und ebnete damit den Weg für die moderne Mathematik. Das wissen über die Mathematik welches er besaß hat er vermutlich den Ägyptern zu verdanken, denn dort hat seine Ausbildungszeit verbracht. Und die Ägypter waren ja schon in der damaligen Zeit wissenschaftlich weit fortgeschritten. Es lässt sich leider nicht eindeutig belegen, ob Pythagoras wirklich sein wissen daher erlangte, oder ob er den nach ihm benannten Satz wirklich selbst entdeckt hat. Eines steht jedoch fest, für die mathematischen Theorien und Rechenweisen ist er stark mit verantwortlich.

Was viele nicht mit Pythagoras in Verbindung bringen ist die Musik. Doch auch hier hat er den Weg mitgestaltet. Durch seine Lehren konnten erstmals harmonische Intervalle durch einfache Zahlenverhältnisse dargestellt werden. Dies stellt die Abhängigkeit der Tonhöhe von der Länge der schwingenden Saiten dar. Also kann man sagen, dass seine Lehren es möglich gemacht haben aufzuzeichnen wie lang eine Saite sein muss um einen bestimmten Ton zu erzielen.

Leider kann man alle Theorien die Pythagoras und dessen Mathematik angehen nicht völlig bestätigen. Der Hauptgrund liegt darin, dass alle niedergeschriebenen "Beweise" aus der Römer-Zeit stammen und somit fast 500 Jahre jünger sind als Pythagoras selbst. Es gibt unzählige Aufzeichnungen die teilweise heute widerlegt wurden und teilweise bestätigt wurden. Was Pythagoras nun wirklich selbst geleistet hat weiß man nicht, und wird es wohl auch nie genau wissen. Jedoch steht fest, dass seine Lehren besonders in der Mathematik einen wichtigen Einfluss gehabt haben, denen man heute einiges zu verdanken hat.


Weitere Mathematik Referate

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr