Klausuren

Klausuren und Prüfungen gehören zu jedem Schul- oder Hochschulalltag und haben eine sehr wichtige Bedeutung für alle Beteiligten. So sind sie unter anderem ein sehr wichtiger Indikator über den aktuellen Wissensstand der teilnehmenden Schüler oder Studenten und geben Aufschluss auf die individuelle Vorbereitung. Kinder werden schon relativ früh in ihrem Leben mit Klausuren konfrontiert, die ersten Prüfungen dieser Art werden bereits in der Grundschulzeit geschrieben. Dies ist aber auch von essenzieller Wichtigkeit, da die Schüler sich somit für ihren weiteren schulischen Weg qualifizieren können.

Informationen über Klausuren

In einem Schuljahr fallen regelmäßig Klausuren an, der Schnitt aller geschriebenen Arbeiten wird neben eventuellen mündlichen Noten für das Zeugnis am Ende des Jahres benötigt. In jedem einzelnen Fach, außer in Sport und Bildende Kunst, werden in der Regel schriftliche Arbeiten unter Klausurbedingungen von den Schülern verlangt. In einer bestimmten Zeit müssen sie in einer Klausur eine gewisse Anzahl von Aufgaben lösen und bekommen anschließend Punkte und Noten. Bei einem Notenschnitt von 5 oder schlechter gilt das jeweilige Fach als nicht bestanden. Sind bis zu zwei Fünfer im Zeugnis vorhanden, so können diese mit einer sehr guten Note ausgeglichen werden und die Versetzung ist gewährleistet. Ist eine 6 im Zeugnis vorhanden, so müssen die Schüler das Schuljahr nochmals wiederholen und werden nicht versetzt.

Klausuren dauern in der Regel zwischen 60 und 120 Minuten und fallen in fast jedem Schulfach an. Je nach individuellem Fach unterscheiden sich diese Prüfungen gravierend. Während die Schüler in einer Mathe Prüfung vor allem Rechnen und logisch Denken müssen, zählt in Deutsch die Rechtschreibung und in Geschichte das Wissen. Gäbe es im Laufe des Schuljahrs keine Klausuren, so würden die Schüler nicht wissen wo sie genau stehen und könnten bei Bedarf auch nichts ändern. Auch in einem Studium an einer Fachhochschule oder Universität fallen regelmäßig Klausuren an. Diese benötigen aber im Vergleich zu der Schulzeit eine weitaus bessere und längere Vorbereitung und finden auch nur am Ende des Semesters statt. Während die Prüfungen in der Schule alle paar Monate geschrieben werden müssen, bekommen die Studenten das ganze Semester über einen sehr umfangreichen Stoff vermittelt und müssen sich dann erst am Ende des Semesters in einer Klausur beweisen.

Die Klausuren werden in der Regel auf zwei verschiedene Arten benotet, entweder gibt es normale Schulnoten von 1 bis 6 oder Punkte von 0 bis 15. In einem Studium gelten noch weitere Regelungen, eine Klausur gilt als bestanden wenn eine Note von 4 oder besser erreicht wurde. Erreichen die Studenten nicht genügend Credits innerhalb eines Semesters, so muss dieses wiederholt werden. Die Studenten laufen dadurch aber Gefahr, dass sie die Regelstudienzeit überschreiten. Generell werden die Klausuren schriftlich abgelegt, es gibt aber auch einige Ausnahmen bei denen ein Referat oder eine Präsentation die Rolle einer Klausur übernehmen kann. Klausuren sind auch in der heutigen Zeit ein fester Bestandteil jeder schulischen Einrichtung.

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr