Datenbanken

In unserer von Computern und Software bestimmter Welt wird die Menge an Daten von Tag zu Tag größer. All diese Informationen müssen natürlich gespeichert werden - und zwar so, dass sie jederzeit zum Abruf bereit stehen. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, arbeiten Unternehmen, Behörden und anderen Einrichtungen mit Datenbanken.

Datenbanken wurden geschaffen, um Informationen zielgerichtet zu speichern. Die Aufgabe einer Datenbank reicht jedoch über die reine Speicherung der Daten hinaus. Letzten Endes geht es ebenso darum, die Daten zu organisieren. Damit ist vor allem gemeint, die Daten so abzulegen, um sie jederzeit bzw. schnell wieder aufrufen und ggf. auch bearbeiten zu können.

Vereinfach dargestellt ist eine Datenbank wie eine Tabelle zu betrachten. Der Anwender befindet sich in der Lage, die Anzahl der Spalten und Zeilen entsprechender Tabellen eigenständig bzw. an den jeweiligen Einsatzbereich anzupassen. Den einzelnen Spalten können verschiedene Arten von Daten zugeordnet werden. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, zwischen reinem Text und Zahlen zu speichern. Außerdem ist eine Verarbeitung möglich, beispielsweise indem Datenbanken gezielt durchsucht werden.

Technische Grundlage: Das Datenbanksystem

Die Umsetzung auf technischer Ebene erfolgt durch ein Datenbanksystem. Genau betrachtet handelt es sich hierbei um eine Software, die auf das Anlegen von Datensätzen sowie deren Verwaltung spezialisiert ist. Ein Datenbanksystem kann aber auch Hardware umfassen: Viele Datenbanklösungen, die für Unternehmen entwickelt wurden, um große Mengen an Daten zu organisieren, umfassen neben der Software auch speziell abgestimmte Hardware.

Die Anzahl solcher Datenbanksysteme hat in den letzten Jahren sprunghaft zugenommen. Mittlerweile stehen hunderte von Datenbanksystemen zur Auswahl. Bei einem großen Teil dieser Datenbanken handelt es sich um Speziallösungen, die für ganz bestimmte Einsatzbereiche entwickelt wurden. Dementsprechend sind viele Datenbanksysteme auch kostenpflichtig. Es werden aber auch kostenlose Systeme angeboten, die zum Beispiel als Open Source Lösungen von einer großen Entwicklergemeinde geschaffen werden.

Daten auf dem PC organisieren

Wer Daten im privaten Bereich oder in kleinen Unternehmen organisieren möchte, kann auf eine große Anzahl an Softwarelösungen blicken. Eine dieser Lösungen heißt Microsoft Access, das als Einzellösung sowie auch im Rahmen des Office-Paketes erhältlich ist.

Microsoft Access ist eine vielseitig einsetzbare Datenbanklösung. Kleine Datenbanken können auf Basis von Tabellen schnell angelegt und jederzeit erweitert werden. Dem Nutzer wird die Möglichkeit eingeräumt, sich eigene Oberflächen zur Speisung und Abfragte angelegter Datenbanken zu schaffen. Ausprägte Such- und Sortierfunktionen erlauben eine komfortable Handhabung.

Daten im Internet organisieren

Wer Daten im Internet, beispielsweise für einen Onlineshop, organisieren möchte, muss auf ein Datenbanksystem zurückgreifen, das für den Betrieb auf Webservern konzipiert wurde. In diesem Bereich hat sich eine Datenbanklösung in den vergangenen Jahren besonders hervorgetan, nämlich MySQL. Hierbei handelt es sich um ein Datenbanksystem, das auf dem sogenannten Apache-Server installiert werden kann. Es zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass es kostenlos erhältlich ist. Viele Unternehmen aus dem Webhosting-Bereich bieten ihren Kunden sogar vorinstallierte Lösungen an, sodass sich der Anwender gar nicht um eine Installation bemühen muss. Die Bedienung der Datenbank gilt dafür als anspruchsvoll: Die Ansteuerung der Datenbank erfolgt vorrangig über selbst programmierte Web- bzw. PHP-Seiten.


Weitere Informatik Referate

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr