Ursprung der Geschichte

Alles hat eine Geschichte. Ob es nun die Geschichte des Weltalls ist oder die Geschichte der Erde, es kann alles weit zurück verfolgt werden. Die Geschichte beschreibt entweder den Ursprung des zu beschreibenden Teiles oder es gibt den Verlauf einer Zeit an. Somit kann mit dem Geschichtsverlauf die Erdgeschichte insoweit rekonstruiert werden, dass die einzelnen Epochen erklärt werden können und diese verständlich wiedergegeben werden. Zur Geschichte gehören die Entstehung und die Entwicklung aller Dinge und Lebewesen. Demzufolge wird in einem geschichtlichen Rückblick erklärt, wie sich der Mensch entwickelte und den aufrechten Gang erlangte. Aber auch in der Entstehung der Erde wird ein geschichtlicher Verlauf angegeben, wie zum Beispiel der Urknall vor 6 Millionen Jahren war und die Erde durch Verdichtung der verschiedenen Elemente und großer Hitze zu einem Planeten geformt wurde.

Für Historiker ist dies eine besondere Aufgabe, wenn sie die verschiedenen Epochen durchkämmen oder den Verlauf unterschiedlicher Personen nachforschen können. Auf eine gewisse Weise gehört aber auch die Nachforschung des Stammbaumes zur Geschichte dazu. Hierbei wird recherchiert, wie sich der Name beziehungsweise der engere Verwandtschaftskreis entwickelt hat. Folglich wäre es möglich, dass eventuell zu früheren Zeiten ein Ahne ein Bauer hätte sein können oder ein Adeliger. Bei Forschungen sind demzufolge schon so manche Überraschungen ans Tageslicht gekommen.

Ein weiterer Punkt, der ebenfalls zur Geschichtsschreibung gehört, ist die Naturgeschichte. Dies ist aber nur ein Oberbegriff, der sich wiederum in viele verschiedene Themengebiete aufteilt. Einerseits behandelt dieser Begriff die Botanik, also die Flora auf der Erde und deren Lebewesen in pflanzlicher Form und dann noch die Zoologie, die sich mit den Tieren, die auf der Erde leben, beschäftigt. Diese beiden Themengebiete fassen den Begriff Leben zusammen, das auf der Erde existiert und noch auf der Erde lebend ist. Die Tiere und Pflanzen, die bereits auf der Erde gelebt haben, aber nicht mehr existent sind, fallen unter das Themengebiet Paläontologie. Diese beschreibt die vorzeitlichen Lebewesen und Gesteine, die bereits vor Jahrmillionen auf der Erde existiert haben. Zu diesem Themengebiet gehören zum Beispiel die Dinosaurier oder auch die Erdzeitalter, wie beispielsweise die Eiszeit. Auch die Archäologie gehört zu dem Themengebiet Naturwissenschaften und diese beschäftigt sich mit der Altertümerkunde. Also werden hier die geschichtlichen Kulturen erforscht, wie die Ureinwohner gelebt haben oder welche Hochkulturen diese Völker bereits hatten. So besaßen die Inkas, die Azteken aber auch die Ägypter beeindruckende Hochkulturen, die bereits mit vereinfachten Mitteln, die ihnen zur Verfügung standen, enorme Bauten erschaffen konnten. Die Cheopspyramide ist nur eine davon.

Die Klimaforschung ist ebenfalls Sparte der Geschichte. Wie hat sich das Wetter gegenüber früheres Zeiten geändert und welche Erscheinungen brachte es hervor. Die Geschichte ist sehr weitläufig und je mehr man sich mit der Thematik beschäftigt, desto interessanter wird die Geschichte. Beinahe überall kann Geschichtliches erzählt werden, was sich zu früheren Zeiten zugetragen hat, damit sich dies oder das so geändert hat, so wie es jetzt ist. Die Geschichte bringt immer wieder Neues hervor und so wird der Geschichtsstoff niemals seinen Höhepunkt erreichen.


Weitere Geschichte Referate

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr