Die Revolution von 1848

1789 sollte für Europa zu einem einschneidenden Jahr werden. Mit der Französischen Revolution wurde den Mächten des Absolutismus klar, dass der Zorn des Volkes ganze Dynastien einfach so auslöschen konnte. Seit 1789 fürchteten Fürsten und Könige in ganz Europa, liberales und freies Gedankengut könnten sich auch in ihren Reichen ausbreiten. Dass eine Revolution aber auch scheitern kann, zeigt das Beispiel der Revolution von 1848. Deren Ursachen sind vor allem in den wirtschaftlichen, sozialen und politischen Verhältnissen der damaligen Zeit zu suchen.

Mitte des 19. Jahrhunderts hatte die industrielle Revolution in Europa die gesellschaftlichen Verhältnisse grundlegend verschoben. Handwerker und Bauern wurden zunehmend in die Rolle von Industriearbeitern gedrängt. Allerdings betrachteten Fabrikbesitzer ihre Angestellten nicht mit den Augen heutiger Unternehmer. Die Ressource Mensch als Arbeitskraft galt als billig und leicht zu ersetzen, da für jeden ausgefallenen Arbeiter sofort Neue zur Verfügung standen. Entsprechend schlecht waren die Arbeits- und Lebensbedingungen der Industriearbeiter. Lange Schichten, geringe Löhne und eine fehlende Absicherung schürten die Unzufriedenheit, die sich schließlich 1848 in der Märzrevolution entladen sollte. Gleichzeitig sorgte die Missernte 1846 dafür, dass im darauffolgenden Jahr ein Krise Gestalt annahm, die in erster Linie die ärmeren Schichten traf. Teure Lebensmittel und der Niedergang klassischer Gewerke führten zu Hunger, der die revolutionäre Stimmung nur noch mehr anheizte. Schließlich kam als dritte Ursache noch die Entmündigung der Arbeiter und Bürger durch die herrschende Klasse ins Spiel. Nach den Kriegen gegen Napoleon hatten sich die Großmächte Europas auf die Wiederherstellung der alten Zustände, die Restauration, geeinigt. Dabei außer Acht gelassen wurden allerdings die Entstehung des Bürgertums und der starke Nationalismus, den die Befreiungskriege geschürt hatten.

Diese politischen Interessen der Massen kollidierten in den Jahren vor der Revolution immer heftiger mit den politischen Realitäten. Den Auslöser der Revolution von 1848 in Deutschland markiert die Februarrevolution in Frankreich. Deren Gelingen trieb die Mannheimer Volksversammlung zur Verabschiedung ihrer Märzforderungen. Zu ihren Kernforderungen gehörten Volksbewaffnung, Pressefreiheit sowie Menschen- und Bürgerrechte. Bereits wenige Tage später, am 1. März 1848, brach in Baden die Revolution mit der Besetzung des Ständehauses los. Innerhalb weniger Tage breitete sich die Revolution über die Staaten des Deutschen Bundes aus. Zu den wesentlichen Forderungen der Revolutionäre gehörten aber nicht mehr nur die Menschenrechte. Vielmehr wurde der Ruf nach einem einheitlichen deutschen Staat lauf. Bereits am 6. März 1848 hatte die Revolution Berlin und Preußen erreicht. Hier kam es am 18. März zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und dem Militär, bei denen Tote zu beklagen waren. Einen Tag später erwies der preußische König Friedrich Wilhelm IV. den Toten die Ehre.

Bereits am 18. Mai 1848 trat in Frankfurt am Main in der Paulskirche das erste gesamtdeutsche Parlament zusammen. Eine Forderung der Revolution scheint damit erfüllt. In der Folgezeit verlor die Bewegung allerdings an Schwung, die Konterrevolution konnte diese Schwäche nutzen und wiedererstarken. Einer der Gründe dafür war die zunehmende Zersplitterung der Revolution. Unterschiedliche politische Ideen und Strömungen spalteten die Bewegung und lähmten deren Handlungsfähigkeit. In den folgenden Monaten wurden in Europa die Aufstände teilweise blutig niedergeschlagen und im Sommer 1949 endete die Revolution auch in Deutschland.


Weitere Geschichte Referate

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr