Venezuela

Venezuela liegt in Südamerika und wird im Westen durch die Anden und durch die Halbinsel Paraguaná von Kolumbien getrennt. Im Süden und Osten wird es durch undurchdringbare Dschungellandschaften entlang der Grenze von Brasilien getrennt. Auf einer Fläche von 917.700 km2 beherbergt Venezuela 23,68 Millionen Einwohner. Davon leben alleine ca. 6-8 Millionen in der Hauptstadt Caracas.

Durch Christoph Kolumbus im Jahre 1498 entdeckt, wurde Venezuela als Goldland bekannt, was die Einheimischen indianischen Ethnien einem regelrechten Völkermord aussetzte. Von 1811-1821 gab es unter der Leitung von Simón Bolivar Unabhängikeitskämpfe gegen Spanien. Durch nachfolgende Bürgerkriege und Diktaturen gebeutelt, setzte sich erst 1958 die Demokratie in Venezuela durch.

Seinen Namen erhielt Venezuela durch die spanischen Eroberer Ojeda und Vespucci. Sie fanden in Maracaibo Indianerhäuser, die auf hölzernen Pfählen über dem Wasser aufgebaut waren. Dies erinnerte sie an Venedig und sie gaben dem Land den Namen "Venezuela" , was "kleines Venedig" bedeutet.

Bereits im 18. Jh. blühte die Wirtschaft durch Kaffee-, Tabak-, Viehtransporte und Zuckerrohr auf. Doch Anfang des 20. Jh. wurden erhebliche Erdölvorkommen entdeckt die im Lago de Maracaibo lagern. Heute ist Venezuela einer der Größten Erdölexporteure und generiert rund 80 % der Staatseinnahmen mit dem Export.

Trotz des Erdölreichtums gilt Venezuela, auch heute noch, als Dritte Welt Land. Lediglich 4 % der Bevölkerung erreichen das 65. Lebensjahr. Zurückzuführen ist dies auf eine starke Kluft zwischen Arm und Reich. Wer nicht am Erdölgeschäft beteiligt ist lebt meist in einem der zahlreichen Ghettos. Daher ist es nicht verwunderlich das hier Krankheiten wie Gelbfieber, Malaria, Cholera, Hepatitis immer noch weit verbreitet sind.

Auf Grund des Wetters, dass im Jahresdurchschnitt kaum eine Veränderung aufweist wird Venezuela immer mehr zu einem Anlaufpunkt für Touristen. Gerade die Isla Margerita ist eine beliebtes Reiseziel. Mit 920 km2 ist sie Venezuelas größte Insel und entstand durch eine Sandbank die sich aus dem Meer erhoben hat. Kurz nach der Entdeckung durch Kolumbus fand man riesige Perlenvorkommen vor der Insel. Heute ist die ganze Insel ein Nationalpark und man findet entlang der 167 km langen Küste sowohl Touristenzentren als auch kleine, einsame Fischerdörfer.


Weitere Geographie Referate

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr