E. T. A. Hoffmann - Eine kurze Biografie

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann (*24. Januar 1776 in Königsberg; 25. Juni 1822 in Berlin) war eine vielseitige und interessante Künstlerpersönlichkeit der romantischen Kunstepoche. Er arbeitete als Kapellmeister, Komponist, Maler und Schriftsteller. Er schuf deutschsprachige Erzählungen, Novellen und Romane, die schon zu Lebzeiten ein großes Publikum fanden und andere Künstler inspirierten.

Hoffmann stammte aus einer verarmten preußischen Beamtenfamilie. Sein Vater, ein Spieler, hatte die Familie im Stich gelassen. Er wuchs mit seiner Mutter und zwei ihrer Geschwister in bescheidenen Verhältnissen in Königsberg auf. Früh zeigte er musikalische Neigungen und war außerordentlich fantasiebegabt. Er erhielt Klavierunterricht von seinem Onkel, den er bald überflügelte. Aus familiären Gründen studierte er Jura, nebenbei schrieb, musizierte und komponierte er.

Eine Affäre zwang ihn nach Beendigung des ersten Staatsexamens Königsberg zu verlassen und nach Glogau zu ziehen. Das zweite Staatsexamen bestand er vorzüglich. Er fand eine Stelle als Referendar in Berlin. Sein drittes Staatsexamen bestand er ebenfalls vorzüglich.

Hoffmann wurde Richter auf Probe in Posen. Die Beteiligung an einem Fastnachtsscherz beeinträchtige aber seinen Aufstieg als preußischer Staatsbeamter. Hoffmann, der sein zeichnerisches Talent für Karikaturen genutzt hatte, wurde zum Regierungsrat befördert, aber auch strafversetzt. Er trat seinen Dienst in der Provinzstadt Plock an. Dort und in Warschau widmete er sich neben seiner Arbeit ganz der Musik. Er gründete eine musikalische Gesellschaft, verfasste Singspiele und eine Symphonie.

1806 eroberte Napoleon warschau. Die preußischen Beamten mussten zwischen einem neuen Amtseid oder Abreise wählen. Hoffmann entschied sich für Letzteres. Er zog mit seiner Frau nach Bamberg, wo er eine Anstellung als Kapellmeister fand. Aber er scheiterte. Stattdessen nahm er das Angebot der Leipziger Allgemeinen musikalischen Zeitung an als Musikkritiker zu arbeiten. Zuvor hatte er seine erste Erzählung "Ritter Gluck" publiziert.

Zwischen 1808 und 1810 widmete sich Hoffmann zunehmend der Schriftstellerei. Er entwickelte die Figur des Kapellmeister Kreislers, und ließ sie musikalische Werke deutscher Komponisten besprechen. Später verwendete er sie in den "Kreisleriana" und "Lebensansichten des Kater Murr".

Nach Napoleons Absetzung arbeitete Hoffmann wieder am Kammergericht. Dort, in Berlin, wurde Hoffmann ein anerkannter Schriftsteller. Seine Erzählsammlungen, etwa die "Elixiere des Teufels", "Phantasiestücke in Calotts Manier" wurden mit Erfolg veröffentlicht und fand Kontakt zu anderen Künstlern. In den folgenden Jahren hielt sein Erfolg an.

Es war die Zeit der Verfolgung Restauration und der bürgerlichen Nationalbewegung. Als Kammergerichtsrat und Mitglied der sog. Immediatskommission wurde Hoffmann mit dem Fall Gustav Asverus betraut. Er sollte auf Grund eines Tagebucheintrags überführt werden. Nach dem Gesetz war eine Gesinnung kein Grund für eine Verurteilung. Mit dieser Entscheidung verärgerte Hoffmann aber den Vorsitzenden der Kommission.

Hoffmann fühlte sich durch den Konflikt mit dem Vorgesetzten zu einer Satire inspiriert. In "Meister Floh" parodierte er unverkennbar seinen Vorgesetzten, der ein Verfahren u. a. wegen Verwendung von Beweismitteln anstrebte. Hoffmann drohte die Entlassung aus dem preußischen Staatsdienst. Zu dieser Zeit fiel bei ihm eine Lues-Erkrankung auf. Er verstarb am 25. Juni 1822.

Hoffmann trug den Spitznamen "Gespenster-Hoffmann". In vielen Erzählungen verschwimmen Wirklichkeit und Wahn. Dies unterschlägt seine satirischen Neigungen. Seine religiöse Kunstverehrung machte ihn zum Kritiker einer bornierten Bürger-Gesellschaft. Er führte eine spitze Feder.


Weitere Deutsch Referate

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr