Chemie Referate
Chemie Hausaufgaben

Die Chemie ist die Lehre vom Aufbau, Verhalten und der Umwandlung von Stoffen und deren Gesetzmäßigkeiten. Das Schulfach Chemie soll den Schülern helfen, analytischen Fähigkeiten auszubauen. Unter anderem bietet es die Möglichkeit seine eigenen persönliche Neigung für den späteren Lebensweg zu überprüfen.

Chemie Hausaufgaben:

Hier finden Sie Chemie Hausaufgaben von A-Z:

Chemie Referate:

Hier finden Sie Chemie Referate von A-Z:

Chemie Facharbeiten:

Hier finden Sie Chemie Facharbeiten von A-Z:

Chemie Klausuren:

Hier finden Sie Chemie Klausuren von A-Z:

Chemie Biografien:

Hier finden Sie Chemie Biografien von A-Z:

Informationen über Chemie

Die Schüler sollen im Schulfach Chemie ein grundsätzliches Verständnis für die in der Chemie bestehende Komplexität und Wechselwirkungen entwickeln. Chemie beschäftigt sich mit der Zusammensetzung, Eigenschaften und der Transformation verschiedenster Stoffe. Das Fach Chemie soll Schülern helfen, ihre analytischen Fähigkeiten auszubauen und die Möglichkeit bieten, eigene persönliche Neigungen hinsichtlich des Fachgebietes vor dem Hintergrund des weiteren Karrierewegs einzuschätzen

Gegenstand des Lehrplans sind im Allgemeinen Eigenschaften der Materie, Atome und Ionen, Aufbau und Methodik des Periodensystems, molekularer Aufbau, chemische Reaktionen und Wechselwirkungen. Theoretische Lehrstoff wird in der Regel mit Laborpraxis ergänzt. Chemikalien in alltäglichen Produkten sind gerne eingesetzte "Aufhänger" um das Interesse der Schülerschaft zu wecken und aufrechtzuerhalten. Chemikalien spielen außerdem eine wesentliche Rolle in allen Aspekten des täglichen Lebens, einschließlich der Zubereitung von Speisen und Produkten für die Gesundheitsfürsorge. Grundkenntnisse der Chemie werden als wichtig erachtet und sollen Konsumenten qualifizierte Urteile über Angebote aus vielen verschiedenen Produktgruppen ermöglichen

Es ist wichtig, dass sich der Unterricht auf das Verständnis von Konzepten, Beziehungen, Prozesse, Mechanismen, Modellen und Anwendungen konzentriert. Weniger wichtig ist die Vermittlung von Fachbegriffen und technischen Einzelheiten. Schüler sollten prinzipiell in die Lage versetzt werden, die erworbenen Kenntnisse im Rahmen von Projekten und Referaten selbstständig zu demonstrieren

Chemie gilt als schwieriges Schulfach, das zu einem Großteil aus der Erarbeitung konkreter Problemlösungsstrategien und konsequentem Auswendiglernen besteht. Berechnungen mit chemischen Formeln und Gleichungen müssen geübt werden, der Umgang mit Molekulargewicht und dem Mol will verstanden werden, Messtechniken erlernt und angewandt werden. Der Lehrplan ist zwangsläufig streng linear, jede neue Lernheit setzt Wissen aus vorangehenden Einheiten voraus. Im Gegensatz zu manchen andern Fächern ist ein später Einstieg nicht möglich, die Schüler müssen verstehen dass sie in ihrem ersten Jahr den weiteren Verlauf ihrer Chemie-Laufbahn festlegen.

Die Leistungskontrolle wird in der Regel mittels Klassenarbeiten und Klausuren, Aufsätzen, dokumentierten Gruppenarbeiten und Labor-Tests durchgeführt. Labor-Projekte eignen sich zur Vermittlung gängiger Laborpraxis und Gefahrenprävention sowie der Anwendung wissenschaftlicher Prinzipien in der "realen Welt" außerhalb der Schulmauern. Auf die Grundlagen folgen weitere Themenbereiche wie Thermochemie, Gase, Flüssigkeiten und Feststoffe als Aggregatzustände, die Mechanismen der Übergänge. Quantenmechanik und Elektronenverhalten, Photonen, und Elektronen-Konfigurationen sind ebenso Bestandteil der Lehre wie Säure-Base-Gleichgewichte und Eigenschaften von Lösungen.

Zur Auflockerung des Lehrstoffs sind bei Lehrenden und Lernenden im Fach Chemie die Herstellung von Alkohol über Gärungsprozesse, Feuerwerks-Experimente, oder die Herstellung von Duftstoffen gleichermaßen beliebt. Auch das obligatorische Experiment "verschiedene Gegenstände und flüssige Luft" findet seit Generationen großen Anklang. Hier bringt der Dozent ein (oft extra für die Show geordertes) mit flüssigem Stickstoff gefülltes Spezialbehältnis mit in den Unterricht. In dieses werden dann verschiedne, meist organische Objekte eingetaucht, die nach der Behandlung bei der leichtesten Erschütterung in kleine Stücke zerbersten. Das Lernziel bei diesem Experiment ist eher vage, aber das Spektakel bleibt in Erinnnerung und hält das Publikum bei Laune.

Wissenschaftliches Denken und Handeln kann interdisziplinär, beispielsweise in Kooperation mit dem Fach Physik gelehrt und beim Verfassen einer Facharbeit angewandt und vertieft werden. Mit einer Vielzahl von Labor-Techniken sollen die Schüler Experimente durchführen, deren Aufbau, Durchführung und Ergebnis in Laborprotokollen zusammengefasst werden.

Hierbei ist zur Vermeidung von Verletzungen und Unfällen besonders auf die Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen und Vorschriften zu achten. Bei der Messung, Datenerfassung, oder der Ausführung von Berechnungen, lernen die Schüler verschiedene Definitionen von Genauigkeit, Umrechnungsmechanismen und den Umgang mit fachspezifischen Formeln und Notationen.

Lerntipps
Die folgenden Lerntipps für Schüler und Eltern sollen als Anregung und Ratgeber für ein effektives und richtiges Lernen dienen.
Btn-mehr
Spicken - Spicktricks
Du brauchst einen Spickzettel ? Erfolgreich spicken ohne erwischt zu werden - die besten Tipps und Tricks findest du hier !
Btn-mehr
Nachhilfe
Individuell erfolgreicher lernen sowie bessere Schulnoten durch den Einsatz gezielter Nachhilfe.
Btn-mehr